"Der Kleine Prinz" - die bekannten Ausgaben des Werks von A. de Saint-Exupery

In mehr als 90 % handelt es sich um Bücher. Die Bücher sind nicht immer komplette Textausgaben. Aber immer werden wesentliche Inhalte des Buchs oder Lebensweisheiten des kleinen Prinzen in sprachlicher Form wiedergegeben. Fast alle abgebildeten Medien stammen aus meiner Sammlung.

Bücher werden dann als verschieden betrachtet, wenn sie sich in mindestens einem der nachfolgenden Merkmale unterscheiden: Cover, Verlag, Übersetzer, Layout, Seitenzahl, Aufmachung oder Größe. Fast immer unterscheiden sich die Objekte aber gleichzeitig in mehreren Merkmalen. Die bloße Betrachtung des Covers lässt manchmal nicht erahnen, ob es sich den um eine Hard- oder ein Softcoverausgabe handelt.

Manche Cover scheinen gleich aus zu sehen. Häufig kann man die Büchererst beim genauen Betrachten unterscheiden oder wenn einem mehrere, scheinbar gleiche Ausgaben vorliegen. Beispiele finden Sie auf der Seite:

Unterschiede zwischen sehr ähnlichen Büchern

Häufig werde ich gefragt, wie lange ich schon das Buch sammel und wie man an die ganzen Bücher herankommt. Hier die Antworten:

Begonnen habe ich im Frühjahr 2000, als ich während einer Reise in Mexiko für ein paar Tage krank war. Zwei Mitreisende schenkten mir eine Ausgaben auf spanisch, die ich dann auch sofort zu lesen begann. Von der Schulzeit hatte ich Zuhause noch das französische und das deutsche Buch. Wieder zurück in Deutschland war ich erstaunt, schon bald in Sprachbuchhandlungen russische, griechische, italienische, portugiesische, persische und türkische Ausgaben zu finden. Dann war aber auch bald Schluß. Die Ankündigung von Buchhändlern, man können mir im Prinzip jedes Buch besorgen, wenn ich nur die ISBN-Nr. wüßte, lief meistens ins Leere. Koreanische oder weißrussische Bücher zu besorgen, war den meisten Buchhändlern dann doch nicht möglich.

Ohne Hilfe des Internets und speziell von ebay wäre diese Sammlung nicht entstanden. Erst das Internet machte es möglich, auch an sehr exotische Sprachen heranzukommen. Eine wesentliche Quelle sind natürlich auch Antiquariate und Buchhandlungen in anderen Ländern. Entweder man hat die Möglichkeit selbst hinzufahren oder man nimmt - am besten per Internet - Kontakt auf und läßt sich die Bücher schicken. Durch Reisen in Mexiko, Kuba, Ecuador, Peru, Bolivien, Chile, Argentinien und Uruguay habe ich allein gut 150 verschiedene Ausgaben auf spanisch kaufen können. Freunde haben spanische Bücher aus Nicaragua und Guatemala mitgebracht.


Es gibt auch spezielle Internet-Händler, z. B. bei ebay, die sich darauf spezilisiert haben, für Sammler Bücher zu beschaffen. Eine fast unerschöpfliche Quelle für Ausgaben des Kleinen Prinzen war jahrelang "numberonebooks". Rifat und sein Bruder Aslan haben mir viele Bücher besorgt und einige in meinem Auftrag verkauft.

Bei Rifat Behar in Istanbul

Auch Buchhändler haben gelegentlich ein umfangreiches Sortiment http://www.schoenhofs.com

Eine wichtige Quelle für neue Bücher sind auch Tauschpartner, die man inzwischen weltweit findet. Meine Tausch-Bücher befinden sich unter:

Nichts ist perfekt (Here you find books which are for exchange)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie von einer Reise zurück kämen und ein Büchlein für mich im Gepäck hätten. Vielleicht steht auch in Ihrem Bücherregal ein seltenes Buch, dass Sie nicht mehr unbedingt brauchen und wir gern schenken oder verkaufen würden. Also Sie merken schon, wichtigste Quelle, um sich eine Sammlung aufzubauen, ist der Kontakt mit anderen Menschen und die gegenseitige Unterstützung. Nur so kann etwas entstehen.